28 November 2016

Sturmkämpfer von Tom Lloyd



https://www.randomhouse.de/ebook/Sturmbote/Tom-Lloyd/Heyne/e419727.rhd
Isak ist ein Weißauge. Bei der Geburt eines Weißauges stirbt grundsätzlich die menschliche Mutter. So auch die Mutter von Isak. Er wächst als Halbwaise bei einem Wagenvolk auf, von seinem Vater und den anderen Menschen gehasst und verachtet. Er führt ein Leben als Sklave seines Vaters, der ihn jeden Tag spüren lässt, dass er Isak für den Mörder seiner Mutter hält.

Einzig Carel, ein ehemaliger Geist, hält zu ihm und bringt Isak das Kämpfen und Denken bei. Und er lehrt Isak, seine Gefühle, seine Wut und seinen Hass im Zaum zu halten. Ein Geist ist ein Elitesoldat in der Armee des Königs. Warum sich Carel dem Wagenzug angeschlossen hat und Isak ausbildet, erklärt er nicht.

Weißaugen wie Isak sind eine besondere Rasse in dieser fiktiven Welt, die der Autor sehr gut ausgearbeitet hat. Sie sind stark, schnell und sehr kämpferisch veranlagt und sie werden wesentlich älter als normale Menschen. Sie verfügen über besondere Heilkräfte und Magie, sind immun gegen extreme Sonnenstrahlung, ebenso sind sie größer als normale Menschen. Aber allen ist schwelender Jähzorn eigen, den sie zu beherrschen lernen müssen. Einem Weißauge im Zorn sollte man tunlichst aus dem Weg gehen. Weißaugen sind von den Göttern gesegnet, sie sollen das Land schützen und zähmen.

26 November 2016

die nackte Sonne von Isaac Asimov



Auszug aus meiner Rezension von www.fantasybuch.de

Nachdem Elijah Baley und R. Daneel Olivaw ihren Fall abgeschlossen haben, trennen sich ihre Wege wieder. Der Polizist hat viele neue Erfahrungen gesammelt und einige seiner Vorurteile gegen die Spacer und ihre Roboterwelten aufgegeben. Als er eines Tages nach Washington berufen wird, ahnt er nicht, was auf ihn zukommt. Auf dem Planeten Solaria wurde ein Mord verübt und man hat ausdrücklich darum gebeten, dass Elijah Baley die Ermittlungen dort übernimmt.  Ablehnen ist keine Alternative, würden er und seine Familie dadurch ihren Staus verlieren und er degradiert werden.

24 November 2016

Die Tränen des Drachen-Nordland Saga Band 1 von Andreas Bull-Hansen



https://www.amazon.de/Die-Nordland-Saga-01-Tr%C3%A4nen-Drachen/dp/3442249910/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1495275412&sr=8-2&keywords=andreas+bull-hansen
Karain ist ein Junge von dreizehn Jahren. Er arbeitet mit seinen zwei jüngeren Brüder zusammen in der Böttcherei seines Vaters. Sein Leben scheint vorher bestimmt. Doch als Gerüchte über Dämonen die Runde machen, welche die Körper von Menschen übernehmen und sie deformieren, ist es mit dem ruhigen Leben des Jungen vorbei. Denn Karain wurde mit Missbildungen geboren. Er hat an jeder Hand nur 3 Finger, sein Gesicht ist mit Fell bewachsen und er hat einen etwas schnabelförmigen Mund. Als die Seeleute seiner ansichtig werden, wird er verfolgt und als Dämon bezichtigt,. Sein Vater kann zwar verhindern, dass Karain gelyncht wird aber der Junge muss seine Heimat verlassen, um den Verfolgern zu entgehen.
Ausgerüstet mit der Liebe seiner Eltern,

23 November 2016

Das Gesetz des Chronos von Thomas Thiemeyer



http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/chroniken_der_weltensucher_das_gesetz_des_chronos-4693/
Nach ihrem letzten Abenteuer ist die Familie Humboldt wieder zu Hause in Berlin. Für Oskar und Charlotte beginnt der langweilige Alltag, der hauptsächlich aus lernen besteht. Doch die beiden jungen Leute merken, dass Professor Humboldt etwas plant, denn er zieht sich auffällig oft zurück und man hört ein Hämmern und Klopfen aus dem Keller. Er verrät ihnen jedoch nicht, an was er gerade arbeitet.

In dieser ruhigen Zeit passiert etwas Schreckliches. Auf Kaiser Wilhelm und seine Gattin Viktoria wird ein Attentat verübt.

20 November 2016

Ascheland von Oliver Kyr



http://www.acabus-verlag.de/belletristik_9/literatur_2/roman_12/ascheland_9783862824489.htm
Zacharias Brandt, ein ehemaliger Zoowärter, durchstreift mit seiner dreibeinigen Hyäne Ella das zerstörte Land. Niemand weiß genau, was den Zusammenbruch verursacht hat und warum die Tiere und die Natur davon nicht betroffen wurden. Asche überlagert das Grauen wie Zuckerwatte und vermittelt eine gewisse poetische Schönheit im Angesicht der Zerstörung. Er, der mit seiner Frau Luise niemals Kinder wollte, er, der seinen ungeborenen Kindern diese Welt ersparen wollte, ist nun die Hoffnung der Menschheit. Zach ist der Ansicht, dass die Welt keine Menschen braucht, dass die Natur und die Tiere ohne Menschen zurechtkommt, vielleicht sogar besser. Doch das Leben besteht aus Tauschhandel, er braucht Nahrung, Kleidung und Unterkunft und kann nur seinen Samen als Tauschgut anbieten. Er ist der Kindermacher, der letzte zeugungsfähige Mann. Dies ist zynisch und bitter. Verdient die Menschheit denn eine zweite Chance, sollen tatsächlich wieder Kinder gezeugt und geboren werden, damit auch sie den Fehler der vorherigen Generationen wiederholen? Werden die Menschen nicht wieder die gleichen Wege beschreiten und den ersten Schritt auf dem langen Weg zum nächsten Untergang gehen? Dieses immerwährende Dilemma begleitet Zacharias auf seiner einsamen Reise.


19 November 2016

Druide der Spiegelkrieger von Werner Karl



Seit  frühester Kindheit zeigt Tuan ein großes Verständnis für die Natur und  durchstreift die Wälder in der Umgebung seiner Heimat, beobachtet die Tiere, lernt von ihnen und studiert die Pflanzen. Einer dieser Streifzüge rettet ihm das Leben. Als die Römer sein Dorf überfallen und alle Einwohner massakrieren, weilt Tuan weitab von zu Hause und findet nur noch die Überreste der zerstörten Häuser und die Leichen seiner Familie und Freunde. Das Gesicht des Anführers der römischen  Legion brennt sich tief in sein Herz und fortan ist es sein Ziel, diesen Mann zu finden und Rache zu üben.

Doch er ist noch ein Junge, was soll er gegen die Übermacht der Römer ausrichten? Die Disziplin der römischen Legionen und ihre Ausbildung führt sie von Sieg zu Sieg. Während die Picten uneins sind und sich untereinander bekämpfen, statt sich gemeinsam dem Feind zu stellen.   

16 November 2016

Midnight Movie von Tobe Hooper



https://www.amazon.de/Midnight-Movie-Roman-Tobe-Hooper/dp/340420669X/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1502379101&sr=8-3&keywords=midnight+movie
Tobe Hooper ist ein berühmter Filmregisseur, jemand der in die Hall of Fame der Horrorregisseure gehört. Als ein Fan einen bisher verschollenen Film von Tobe Hopper entdeckt, sind die Horrorfreaks aus dem Häuschen. Dude McGee möchte den Film beim South by Southwest Festival aufführen und überredet den Filmemacher, das Festival mit seiner Anwesenheit zu beehren.

Tobe Hooper und kann sich an den Film nicht mehr erinnern. Eine Jugendsünde, die er im Alter von 16 oder 17 Jahren verbrochen hat, ein Film, in dem nur ein paar Kumpels aus seiner alten Schule mitwirken und der sicher kein Meilenstein in der Filmgeschichte werden wird. Er ist genauso neugierig wie das Publikum und folgt der Einladung nach Austin Texas.  

Der Wald der träumenden Geschichten von Malcolm McNeill



http://www.fischerverlage.de/buch/der_wald_der_traeumenden_geschichten/9783104031576
Eines Tages erscheint der kleine Max plötzlich in einem Buchladen. Niemand, weiß, wo das Baby herkommt oder zu wem es gehört. Mit dem Erscheinen des Jungen beginnt das Verschwinden von Menschen. Zunächst erkennt niemand den Zusammenhang. Max wächst als normaler Junge in einer Pflegefamilie auf, nichts deutet auf etwas Ungewöhnliches hin.
Um das Verschwinden der Menschen zu ergründen, wird ein Komitee gegründet, dass die Ursache für die Vorfälle  herausfinden soll.
Nach jahrelanger Forschung behaupten die Forscher, einen Grund für das Verschwinden gefunden zu haben. Es läge an den Träumen. Die Menschen lebten zu sehr in ihren Träumen, würden sich in Bücher, Geschichten und Musik flüchten und dadurch die Realität verlassen. Es wird hart durchgegriffen. Alles, was schön ist und die Menschen zum Träumen verführt, wird verboten, sogar die Religion.  

14 November 2016

Der Zyklop-Weltendämmerung Band 2 von Mark Chadbourn-mit etwas Spoiler



https://www.amazon.de/Weltend%C3%A4mmerung-2-Zyklop-Mark-Chadbourn/dp/3442241928/ref=sr_1_4?s=books&ie=UTF8&qid=1502379848&sr=1-4&keywords=weltend%C3%A4mmerung
Obwohl die Brüder und Schwestern des Drachen einen Sieg errungen haben schmeckt er wie eine bittere Niederlage. Die Thuata De Dannan weigern sich, die Menschen im Kampf gegen die Fomorii zu unterstützen. In ihrer maßlosen Überheblichkeit ist das goldene Volk davon überzeugt, die Fomorrii vernichten zu können, sollten diese einen Angriff auf Anderswelt wagen. Dabei vergessen die Thuata De Dannan allerdings, dass sie schon einmal von den Nachtgängern besiegt wurden und im zweiten Krieg auf fremde Hilfe angewiesen waren.

Die fünf Freunde und der wahrhaftige Thomas sind nun auf sich alleine gestellt. Da Thomas sehr viele Mythen und Legenden des Landes kennt und jahrelang am Hof des goldenen Volkes gelebt hat, weiß er eventuell noch eine Möglichkeit, wie die Menschen die Fomorrii besiegen können. 

13 November 2016

Im Anbruch der Finsternis-Weltendämmerung Band 1 von Mark Chadbourn





Die Anwältin Ruth Gallagher und der Archäologe Jack Churchill beobachten einen brutalen Mord. Der Anblick des Mörders ist so entsetzlich, dass beide in Ohnmacht fallen und der Polizei keine eindeutige Beschreibung des Täters geben können.

Als beide merken, dass das Ereignis immer mehr ihr Leben beeinflusst und sie aus der Bahn wirft nehmen sie Kontakt zueinander auf um sich gegenseitig zu helfen und mehr über den Täter und das Opfer herauszufinden.

Doch je mehr sie herausfinden desto verworrener wird die Geschichte. Bei dem Täter handelt es sich um einen Nachtgänger, ein Formorii, einen Dämon. Nur wenige Menschen können sie erkennen und alleine ihr Anblick treibt Menschen in den Wahnsinn. Einst bedeckten sie die Welt mit Dunkelheit und nun sind sie zurück um erneut die Herrschaft über die Menschen und ihre Welt anzutreten. Sie sind nicht nur für unzählige Morde verantwortlich, sie sorgen auch dafür, dass immer wieder überall im Land der Strom ausfällt oder der Verkehr zusammen bricht. Es ereignen sich immer mehr unerklärliche Ereignisse und langsam bricht unter den Menschen eine Panik aus. 

11 November 2016

Der Schattenseher-die Hunt Chroniken Band 1 von Joseph Nassise


https://www.amazon.de/gp/product/3426283042/ref=pd_sim_14_2?ie=UTF8&psc=1&refRID=4RQW0GNRXN5PGWDYHZDX



Jeremiah Hunt ist Professor für alte und tote Sprachen. Als er eines Tages zu Hause über einem Manuskript brütet wird nebenan aus dem Wohnzimmer seine Tochter Elisabeth entführt. Obwohl die Polizei sofort eine umfangreiche Suchaktion einleitet, bleibt die Kleine verschollen. Hunt selbst wird der Tat verdächtigt. Als die Polizei nach einigen Monaten die Suche aufgibt und den Fall zu den Akten legt, kann es Jeremiah kaum glauben. Wie verrückt sucht er weiter nach seiner Tochter. Zuerst auf normalen dann auf paranormalen Wegen Erst beauftragt er Detektive, dann konsultiert er Wahrsager, Zauberer, Wünschelrutengänger, Hexen oder Kartenleger. Er verliert jeden Bezug zum Leben, seine Frau verlässt ihn, seinem Job an der Uni geht er vor lauter Besessenheit nicht mehr nach.  

Wild Cards Band 3 -höchster Einsatz (Spoileralarm)



Auszug aus meiner Rezension bei www.fantasybuch.de

Für die Gründungsmitglieder ist der Traum vom Komitee ausgeträumt. Statt zu helfen, versinkt alles im Sumpf der Politik und Verwaltungsaufgaben. Lohengrin hat das Ruder übernommen und das deutsche Ass hält sich streng an die Regeln ( hier zieht das Klischee vom deutschen, korrekten Beamten). Doch gegen Tom Weathers kommt man mit Regeln und Vorschriften nicht weiter. Er verliert langsam völlig die Kontrolle, entführt und verstümmelt Kinder, nur um für seine Revolution Asse zu erschaffen. Sein grausames, brutales und unkontrollierbares Verhalten schreit förmlich nach einem Eingriff der American Super Heroes, doch das einzige, was die alten Asse erreichen, ist eine Friedenskonferenz, die in einem Blutbad endet. Ohne zu wissen, was er damit anrichtet, enthüllt Bugsy auf dieser Konferenz die Identität von Matthews und  Radical startet einen Rachefeldzug, der auch vor Verbündeten nicht halt macht.   

06 November 2016

Gezeiten der Nacht - das Spiel der Götter Band 9



Auszug aus meiner Rezension von www.fantasybuch.de

Mittlerweile sind wir in Deutschland bei Band neun der herausragenden Serie. Hier wird das Schicksal der Familien Sengar und Beddict beleuchtet. Rhulad Sengar schwingt sich zum Imperator über die Tiste Edur auf. Doch er ist nur ein Sklave des verkrüppelten Gottes, der seinen Zorn und seinen Hass auf die Welt loslassen möchte. Jeder neue Tod Rhulads führt zu unendlichen Schmerzen und treibt ihn an den Rand des Wahnsinns. Einzig Udinaas, der Sklave, findet noch Zugang zum Imperator.

Kinder des Schattens - das Spiel der Götter Band 8



Auszug aus meiner Rezension von www.fantasybuch.de

In diesem achten Band verlassen wir Genabackis und das Imperium und begeben uns durch den Nebel auf einen anderen Kontinent, nach Lether.
Erzählt wird die Geschichte der Beddict Brüder und der Sengar Brüder. Die Tiste Edur befinden sich in einem Konflikt mit den Letherii um die Vorherrschaft des Landes. Viele Völker und Stämme wurden von den Letherii schon unterworfen und besiegt. Doch die Tiste Edur haben durch den Untergang der anderen Völker viel gelernt. Hannan Mosag, der Kriegshäuptling und Hexenkönig der Edur, vereinigt alle Stämme unter sich. Er beobachtet und analysiert den Feind und lernt seine Taktiken kennen, um im bevorstehenden Krieg gewappnet zu sein. 

Sandman Slim, Höllendämmerung von Richard Kadrey



https://www.amazon.de/H%C3%B6llend%C3%A4mmerung-Sandman-Slim-Richard-Kadrey/dp/3499256681/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1502381694&sr=1-1&keywords=sandman+slim
Jimmy Stark ist jung, naiv, von sich selbst überzeugt, talentiert  und verliebt. Nichts kann seine Welt erschüttern, davon ist er überzeugt.  Doch Glück und Können erzeugt Neider und Freunde werden zu Verrätern.  Bei einem magischen Ritual wird Jimmy hintergangen und Dämonen zerren ihn lebendig in die Hölle. Dort wird er zu einer Kuriosität, als einzig lebendiger Mensch im Reich des Teufels. Elf Jahre lang durchlebt er die schlimmsten aller Grausamkeiten, welche sich die Diener der Hölle nur ausdenken können. Elf Jahre Qual, Elend, Folter und ein schwelender Hass in seinem Inneren auf die Verräter.

Und dann gelingt ihm das Unvorstellbare: Er überlebt und  kann fliehen.  Als er in die Welt der Lebenden zurück kehrt hat er nur noch ein Ziel. Rache an denen, die ihn verrieten und seine große Liebe Alice ermordeten.  

05 November 2016

Die Stahlhöhlen von Isaac Asimov mein SF Klassiker



Eliah "Lije"Baley ist ein ganz normaler Mensch. Als Polizeibeamter der Stufe C5 führt er ein einfaches und bescheidenes Leben mit  einigen Privilegien, die seinem Rang entsprechen.  Er lebt in einer der großen, überkuppelten Cities der USA.  Die Leere und Weite freier Flächen wirken auf ihn genauso erschreckend, wie auf seine Mitmenschen. Wie Ameisen in ihrem Bau oder Bienen  in ihrer Wabe leben die Bewohner der Erde  auf engstem Raum zusammen. Frische Luft, Sonnenlicht oder Spaziergänge in freier Natur kennen sie nur aus Filmen oder alten Erzählungen. Die Menschen passen sich an und rücken immer mehr zusammen, jedem ist unbewusst klar, dass diese Entwicklung auf Dauer nicht so fortschreiten kann.  Es gibt keine freien Märkte mehr, Lebensmittel werden zugeteilt, ebenso Wohnraum.  Ihre Ängste und ihre Probleme projizieren die Menschen auf die Roboter. In ihnen sehen sie die Ursache allen Übels.  Sie nehmen ihnen die Arbeitsplätze weg und erledigen die Arbeit günstiger und effektiver. Ihnen die Schuld an der Misere der Bevölkerung zuzuweisen ist ein einfacher Weg, stets haben die Menschen die Augen vor den eigentlichen Problemen verschlossen.
Anders die Spacer. Vor Jahrhunderten wanderten ihre Vorfahren von der Erde aus und bevölkerten neue Planeten. Dort entwickelte sich eine Gesellschaft, die stark auf Roboter aufgebaut wurde.  Die Maschinenmenschen gehören dort zum Alltag und verrichten alle einfachen Arbeiten, während die Menschen sich ganz der Entwicklung und Forschung widmen können.
Auch Eliah hat starke Vorurteile gegen Roboter. Auf seiner Polizeistation wurde gerade erst ein Kollege entlassen, dessen Position von einer Maschine besetzt wurde.
So ist er mehr als entsetzt, als er hört, dass sein neuer Partner ein Roboter sein soll. Obwohl er vehement dagegen protestiert, bleibt ihm doch keine andere Wahl, als R.Daneel Olivaw als Partner zu akzeptieren. In Spacetown wurde ein Mord an einem hochrangigen Spacer verübt. Da der Verdacht auf einen Menschen von der Erde fällt, sollt Eiiah zusammen mit Daneel ermitteln. Daneel unterscheidet sich in vielen Dingen von den Robotern der Erde, vor allem sieht er keineswegs wie ein Roboter aus sondern wurde nach dem Vorbild eines Menschen geschaffen. Des Mordopfers.  Von seinem Aussehen und seinem verhalten zuerst sehr irritiert, beginnen die beiden unfreiwilligen Partner mit ihren Ermittlungen, welche die Ansichten und Meinungen des Polizisten bald ins Wanken bringen.
Um den Geschmack eines schlechten Buches loszuwerden, sollte man nach einem alten bekannten und gutem Buch greifen, das man schon einmal gelesen und für gut befunden hat. Auch wenn das schon dreißig Jahre her ist. So kann man gleich feststellen, ob sich der eigene Geschmack in den vergangenen Jahren  geändert hat oder ob die Erinnerung den ersten Eindruck verklärt hat.
Für mich ist so ein Buch die Stahlhöhlen von Isaac Asimov. Daneel Olivaw ist seit Jahrzehnten mein Lieblingsroboter, dicht gefolgt von Caliban. Und das wird wohl zukünftig weiterhin so bleiben. Denn auch nach so langer Zeit hat mich der Roman erneut beeindruckt und in den Bann gezogen.
Die dort beschriebenen Probleme und Ängste sind heute aktueller denn je.  Rassenhass und Fremdenhass bestimmen den Alltag der Erdenmenschen und Spacer. Die Erde hat mit Ressourcenknappheit und Überbevölkerung zu kämpfen. Während auf dem Mutterplaneten mittlerweile 8 Milliarden Menschen leben, sind die 50 äußeren Welten gerade mal mit insgesamt 5,5 Milliarden Menschen bevölkert.  Zu Beginn der Auswanderung zu fremden Welten wurden die Planeten politisch und wirtschaftlich von der Erde kontrolliert. Diese Kontrolle wurde von den Spacern allerdings schnell abgeschüttelt und die Welten erklärten sich für Unabhängig. Die Religion wurde vom Intellekt abgelöst und die Spacer machten rasante technologische Fortschritte. Die Menschen wurden auf die Erde eingepfercht, eine Zuwanderung auf die Planeten der Spacer unterbanden diese, ermöglicht durch ihre militärische Stärke.  Auf den fünfzig äußeren Welten entwickelte sich eine Robotergesellschaft, während die Roboter auf der Erde verhasst sind und man sie lediglich als Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt  ansieht.  Der interstellare  Handel wird von den Spacern kontrolliert, die Menschen sind daher abhängig von deren Willkür. Während sich die Erdbevölkerung in den Cities zusammenkauert, leben die Spacer auf der Erde in Spacetown, einer freien, unabhängigen Stadt, unter freiem Himmel. Der Zugang für die Erdbevölkerung ist dort verboten, nur geladene Gäste werden eingelassen, die sich allerdings vorher einer medizinischen Untersuchung sowie einer Reinigungsprozedur unterziehen müssen. Irgendwie hat mich diese Beschreibung stark an die abgeschirmten Kasernen der US Amerikaner erinnert. Durch die unterschiedlichen Lebens- und Sichtweisen sind Missverständnisse und Peinlichkeiten vorprogrammiert, statt sich anzunähern, entfernt man sich immer weiter voneinander. Für Eliah und seine Familie ist es nicht einfach, einen Roboter um sich zu haben und ihre Ressisments und Vorurteile zu überwinden. Doch Eliah ist ein intelligenter Mann, er erkennt durchaus, dass die Erdbevölkerung auf Dauer nicht so weiter leben kann. Trotz Geburtenkontrolle und Rationalisierung, werden die Probleme immer größer. Die Diskussionen mit Daneel  öffnen dem Polizisten die Augen für die Fehler der Erdregierung und er beginnt, die Lebens-und Handlungsweise  der Erdbevölkerung zu hinterfragen. Dadurch wird er natürlich unbequem für die Menschen in seiner Umgebung. Und so wie Eilah von Daneel lernt, lernt auch Daneel von seinem Partner.
Ich  beende jetzt diese Rezension, denn ich könnte unendlich über die beiden Protagonisten
schreiben, die dem Leser beide ans Herz wachsen. Isaac Asimov hat hier ein absolut beeindruckendes Ermittlerduo geschaffen, deren Gegensätzlichkeiten  viel Stoff zum nachdenken geben.  
Diese Neuausgabe von Heyne besticht durch ihre einfache Eleganz und verzichtet auf plakative Cover. Besser geht es nicht.
10 von 10 Sternen
Titel: Die Stahlhöhlen
Original: The caves of steel
Reihe: Foundation
Autor: Isaac Asimov
Übersetzer: Heinz Nagel
Verlag: Heyne, TB 286 Seiten
ISBN: 9783453527942