Blogtagebuch


    14.05.2017
    Peter ist wieder zur Kur und ich habe noch zwei Tage für mich. Dann ist es vorbei mit der entspannten abendlichen Lesestunde. Gestern habe ich vom Bloggerportal zwei Bücher bekommen und ich freue mich total darüber. Zusätzlich habe ich auf dem Wühltisch noch zwei vielversprechende Bücher gefunden, so dass meine Sucht erst einmal befriedigt ist. Dann hab eich zum Comic Tag 2 Sherlock Comics ergattert und und durfte in dem Comic und Fantasyladen meine Lesezeichen auslegen. Ich hoffe auf ein bißchen Resonanz. An Clicks mangelt es ja nicht aber ich bekomme einfach niemanden dazu, mir zu folgen, nicht einmal meine Familie. Gibt man seine Seele preis, wenn man Follower ist?  Ich weiß es nicht. Umso dankbarer bin ich über meine 34 treuen Leser. 
    Bei Fantasybuch hab eich zwar einen Rückzieher gemacht, weil es mich dort zu sehr gestresst hat aber irgendwie finden immer mehr Bücher einen Weg zu mir, auch wenn ich keine kaufe *gg*. Bücher sind eben Rudeltiere. Gestern hatten wir noch Mädelstreffen von Tauschticket, was auch sehr nett war. Über gute Bücher reden, eine Ausstellung besuchen und anschließend in der Sonne sitzen. Endlich, nach dem blöden Wetter.
     
    05.05.2017
    so 10 Tage zu Hause ziehen sich dann doch lange hin, vor allemn, da Peter ja nicht da ist. Er genießt seine Kur in vollen Zügen. Leider habe ich das Pech, dass es keinen schönen, sonnigen Tag gab. Ich hätte mich gerne mal in die Sonne gesetzt. Zwar war ich oft spazieren aber bei Regen bin ich nicht raus, um nicht wieder einen Rückfall zu bekommen. Habe mittlerweile 4 Bücher gelesen und 2 Staffeln Farscape geschaut, mich auf lovelybooks angemeldet und die Katze verwöhnt. Jetzt freue ich mich tatsächlich darauf, am Montag wieder ins Büro zu kommen. Hätte ich bei meiner vorherigen Firma sicher nie gesagt :)

    01.05.2017
    Da ich ja krank geschrieben bin, nicht unbedingt raus soll und nur leichte Tätigkeiten ausüben darf, habe ich mich meinem Lesezimmer gewidmet. Alle Bücher neu und ordentlich sortieren und Staub wischen. Doppelte Bücher und nicht mehr geliebte Bücher für Tauschticket aussortieren und mir mal wieder einen Überblick verschaffen.
    Das ging dann so: Ohh Abercrombie, habe ich da mittlerweile alle Bände von? Muss ich mal googeln. Sich an den PC gesetzt, gegoogelt, festgestellt das ein Band fehlt, bestellt. Weiter geputzt, ohhh Robin Hobb, die braucht mal endlich ein eigenes Regal. Alles umgeräumt und der Autorin ein eigenes Regalbrett eingeräumt. Auch hier im Netz die Vollständigkeit geprüft.
    Ahhh Windjäger, wieso habe ich das noch nicht gelesen? Ins Wohnzimmer auf meinen aktuellen Lesestapel gelegt. Ahh James Barclay, die Rabenchroniken, um was ging es nochmal? (50 Seiten des ersten Bandes angelesen). Natürlich wird man so nicht fertig und heute geht es weiter :) Wunderbare Schätze verbergen sich da. Leider mussten die historischen Roman in den Keller wandern, da Fantasy sich irgendwie rapide vermehrt hat. Jörg Kastner und Rebecca Gable sowie Elizabeth Peters mögen mir verzeihen. 

    25.04.2017
    Jetzt bin ich eine Woche mit den zwei angebrochenen Rippen arbeiten gegangen aber jetzt geht leider garnichts mehr. Mit einer Erkältung dazu gestaltet sich das ganze doch sehr schmerzhaft, da Husten und Niesen leider voll auf die Rippen schlagen. Nun bin ich bis Ende nächster Woche daheim. Ich soll viel spazieren gehen und mich erholen. Um meinen SUB nicht so stark zu schmälern, habe ich Farscape Staffel 1 begonnen und werde diese Serie nochmal so richtig genießen. Peter ist ja noch in Kur, also habe ich unendliche Ruhe, viele Bücher, eine schöne Serie und eine schmusige Katze und nichts, was mich stört :))
     
    19.04.2017
    Im Moment mache ich mich etwas rar. Die angeknacksten Ripen schmerzen ziemlich. Und wenn ich den ganzen Tag auf der Arbeit war, mag ich Abends dann nicht mehr amPC sitzen, da sitzen nicht so gut tut. Ich gehe lieber 1-2 Stunden spazieren, da freut sich der Schrittzähler. Und es ist Ruhe im Haus, da komme ich viel zum lesen. Rezensionen folgen dann am Wochenende. Da kann ich abwechseln. 1 Stunde spazieren, 1 Stunde PC usw. :)
    Ich habe wieder zwei Romane deutscher Autoren gelesen und bich immer noch begeistert, von der neuen Vielfalt. Allerdings werde ich jetzt wohl nochmals Neil Gaiman lesen, da am 01.05. endlich American Gods anläuft.Ich bin sehr gespannt auf die Serie.
      
    13.04.2017
    Ich wünsche allen meinen Lesern und Leserinnen und alle, die mir folgen, ein schönes Osterfest und ein paar erholsame Tage. ich werde sie brauchen, da ich meinen Husten derart verschleppt habe (LBM ist schuld:)), dass ich jetzt auf der linken Seite großes Aua habe. Zum Glück sind ja vier Tage frei und man kann sich erholen. Eigentlich wollte ich an meinem Blog weiter arbeiten aber irgendwie bin ich Abends gerade zu geschafft. Ich hoffe, über Ostern mind. 2 Bücher zu lesen :)) mal sehen, ob das funktioniert.
    02.04.2017
    Herzlich Willkommen an meinen neuen Follower, ich freue mich immer sehr, wenn jemand den Weg zu mir gefunden hat. Leider dauert die Überarbeitung der alten Rezensionen einige Zeit, also nicht wundern, wenn die letzten 40 schön verlinkt sind und die älteren Rezensionen dann nicht. Das arbeite ich nach. Anja hat mir auch erklärt, wie ich die Übersichtsseite verlinke aber auch das wird dauern. Bei dem schönen Wetter wird natürlich eher im Garten gearbeitet als gelesen. Und momentan gehe ich viel am Rhein spazieren. Mit dem Schrittzähler ist man eher geneigt, seine 10.000 Schritte zu erreichen :) auf der Messe haben wir das natürlich locker geschafft. Ich zehre immer noch von den Eindrücken und habe einige Bücher auf der Liste von zwei (in meinen Augen Mädels) sehr jungen Autorinnen, die sich an SF versucht haben. Ich werde dann berichten, wenn ich es geschafft habe. Vorher kommt aber noch der zweite Band von Patrick Abrogast dran, 2 Bände von Werner Karl und ein Band von der Rezi-Suche. Der Leseplan ist also wieder gefüllt.

    28.03.2017

    Die Eindrücke der LBM habe ich erst einmal sacken ..lassen. Ich bin eigentlich ohne Erwartungen zur Messe gefahren und wollte sehen, was es alles so gibt und was für neue Bücher in finde. Gekauft habe ich letztendlich nur zwei Bücher für mich und ein Buch für meinen Freund. Dafür ist der Wunschzettel enorm gewachsen, ganz oben steht der neue Zafon.

    Mit dem phantastischen Reiseführer bewaffnet ging es auf zu Halle zwei. Und dort blieb ich auch den ersten Tag hängen. Die Mitarbeiter der Verlage, die sich an diesem Reifeführer beteiligt haben, waren alle sehr aufgeschlossen und nett und zu einem Gespräch bereit. Ich durfte teilweise sogar meine Bloggerlesezeichen dort abgeben, um ein bisschen Werbung  für mich zu machen.

    Als Messeneuling steuert man natürlich zuerst bekannte Gefilde an. So besuchte ich als erstes den Stand des Verlags Torsten Low und des Acabus Verlags. Björn kannte ich schon von der Messe in Schwetzingen und die Chroniken von Chaos und Ordnung aus diesem Verlag liebe ich. Von Torsten hatte ich schon der Karussellkönig und Herbstlande als Rezensionsexemplar erhalten. Dadurch ergab sich ein netter Kontakt auf Facebook. Anhand dieser Bücher erkennt man schon die Bandbreite der Fantasy, die von vielen immer noch mit Skepsis betrachtet wird.

    Nach dem Besuch der einzelnen Ständehabe ich mich in die Fantasy Leseinsel gesetzt und den Lesungen zugehört. Die Amaziras Chroniken besitze ich selber schon seit einiger Zeit, kam aber noch nicht dazu, sie zu lesen. So habe ich einen ersten Eindruck bekommen. Markus Heitz und Kai Meyer waren ebenfalls dort und es hat Spaß gemacht, ihren Worten zu lauschen.

    Obwohl ich mit Manuela Hahn zusammen auf der Messe war, haben wir uns selten gesehen, da unsere Geschmäcker doch sehr verschieden sind und sie  auch in anderen Hallen unterwegs war. Am Freitag durfte ich noch Anja Gries treffen, die mir bei der Verbesserung meines Blog sehr geholfen hat und Anke Höhl-Kayser, deren Bücher mir stets eine Freude bereiten.

    Abend ging es dann in die Soupbar, einer Lesung diverser Autoren zu lauschen, die ich tatsächlich bisher nicht kannte. Arthur Gordon Wolf, Vincent Voss und Constantin Dupien. Sehr abwechslungsreich und unterhaltsam und Konstantin fand ich sprachlich herausragend.

    Am Samstag ging es dann zuerst  in Halle eins.  Dort fand die Mang Convention statt und es befanden sich noch diverse Comic Verlage in der Halle. Für mich interessant waren der Cross Cult Verlag und natürlich Panini. Das Sammlerherz höher schlagen ließ eine Sonderedition der Percy Pickwick Comics. Sammelbände in Hardcover Format. Leider hätte der Kauf dieser Comics mein Budget überschritten aber in der Leseecke konnte ich immerhin eines der Comics lesen. Als gegen Mittag das Jungvolk die Halle überflutete, teilweise in fantastischen Kostümen, zog ich mich wieder in Halle zwei  zurück. Auf dem Weg hinaus begegneten mir Bewohner aus Zelda, Elfen, Feen, Zwerge. Darth Vader war in Halle eins ebenso zu finden wie Danerys. Irre, was die jungen Leute an Zeit, Geld und Energie in diese wundervollen Kostüme gesteckt haben. Zurück in Halle zwei traf ich dann endlich Björn an, der bis dahin leider immer unterwegs war. Wie es sich für einen Verleger eben gehört J

    Und dann erfolge mein persönliches Highlight. Brandon Sanderson stellte sich den Fragen seiner Leser. Ein sehr symphytischer und aufgeschlossener Mensch, dem keine Frage zu viel war. Er sprach sehr akzentuiert und klar, so dass es eigentlich kaum eines Übersetzers bedurfte. Um die Zeit bis 17 Uhr zu überbrücken, lauschte ich auch den anderen Autoren, die nach Brandon Sanderson dort auftraten.  Sehr einprägsam war Christian von Aster, der sicherlich auch im TV eine Sendung moderieren könnte, ohne die Zuschauer auch nur eine Minute zu langweilen. Des Weiteren lernte ich die Arkland Chroniken kennen, denen ich bisher keine Aufmerksamkeit geschenkt hatte. Ein Fehler, wie mir scheint. Holger M. Pohl hat aus dem zweiten Band vorgelesen,  was man hörte machte neugierig auf mehr.

    Und dann kam mein zweites Highlight, die Skype Schaltung zu Christopher Golden, der sich zu seinem Roman: der Fährmann, geäußert hat. Das Buch hat mich schon lange gereizt und die Illustrationen von John Howe haben dieses Buch zu etwas außergewöhnlichem gemacht. Natürlich nenne ich diese Ausgabe  jetzt mein eigen. Als Dolmetscher trat hier Bernhard Kleinschmidt auf, der schon lange als fähiger Übersetzer englischsprachiger Literatur bekannt ist.

    Leider war Manuela Hahn dann abends zu erschöpft, um zur Lesung in die Suupbar mitzukommen. Da die Uhr vorgestellt wurde und der Zug relativ früh ging, habe ich leider auf die Lesung zu Herbstlande verzichten müssen, die als letztes erfolgte. Da ich die wunderbaren Herbstlande aber schon bereist hatte, war ich nicht ganz so traurig.
    Natürlich habe ich mir als Fantasy Fan noch eine Tolkin Times abgeholt und direkt neben Klett Cotta befand sich ein Stand, der von Mitgliedern Tolkin Vereins betrieben wurde. Ich war erstaunt, was es alles so gibt.
    Als Fazit kann ich sagen:
    Die Mitarbeiter und Verleger der Kleinverlage sind sehr an ihren Lesern interessiert und waren sehr aufgeschlossen und freundlich. 
    Autoren, die gute Bücher schreiben, sind nicht unbedingt auch gute Vorleser J und so ein Messebesuch steigert das Verlangen nach mehr Lesestoff.
    Und wenn jemand sagt, die Kinder und Jugendlichen lesen nicht mehr, halte ich das für übertrieben. Ich war positiv überrascht, wie engagiert die jungen Leute dort waren.
    Für mich als Privatperson ohne große Erwartungen waren es vier schöne Tage. Witzigerweise habe ich, überall wo ich hinkam, den Altersdurchschnitt drastisch erhöht, schade, dass ich keine Menschen in meinem Alter getroffen habe, die meine Vorliebe für Fantasy teilen. Ich hoffe, durch meinen Blog kann ich solche Menschen erreichen.
    Nochmals vielen Dank an alle, die sich zeit für uns genommen haben und Danke an die nette Begleitungen.
     

    23.03.2017
    Blogpause bis Montag, wir sehen uns auf der LBM. Mich kann man nicht übersehen, habe ein T-Shirt mit meinem Blognamen an :)
     
    19.03.2017 
    Mittlerweile sind die Rezensionen auf einer extra Seite von A-Z aufgelistet. Dabei habe ich dann festgestellt, dass einige Serien noch nicht komplett sind und 2 Rezensionen doppelt eingestellt waren. Die Seiten lasse ich zunächst so stehen, wie sie sind. Ich versuche erst, die Labels hinzuzufügen und die Verlage und Cover korrekt zu verlinken. Das kostet mich sicher erst einmal genug Zeit. Der Header wird geändert. Mystery muss da unbedingt weg, das erinnert zu sehr an VSR. Und vor das Fantasy muss wieder High Fantasy. Denn was heutzutage unter dem begriff Fantasy läuft, artet mittlerweile völlig aus. High Fantasy ist klar definiert und jeder weiß, was ihn erwartet.

    17.03.2017
    Diese Woche wurde sich intensiv mit meinem Blog befasst, wie man sieht. Das habe ich Anja zu verdanken, die hier alles umgekrempelt hat, um es professioneller zu gestalten. Ich möchte aber nochmals sagen: Ich bin Vollzeit beruftstätig, habe Mann, Haushalt, Katze und diverse Hobbys, von denen dieser Blog nur eines ist. Ich mache diesen Blog für Fantasyleser, die nach Suchtstoff suchen und für mich, weil es mir Spaß macht. Erst zweitrangig vielleicht für die Verlage. Ich führe diesen Blog nicht, um bei Verlagen Eindruck zu schinden, um Rezensionexemplare abzugreifen. Ich denke, es gibt genug Leser, die sich darum bewerben. Ich lese momentan eher Bücher von unbekannten Autoren und kleinen Verlagen und finde da wirklich immer Perlen. Da baut sich der Kontakt zu den AutorInnen und Verlagen dann von selbst  auf. Undd das ist dann viel persönlicher und auch befriedigender, vor allem, wenn so unglaublich positives Feedback von ihnen kommt. Also bei diesen Blog nicht auf Professionalität schauen, sondern auf das Herzblut und die Liebe, die in ihm steckt.
     
    12.03.2017
    Die liebe Anja hat mir das jetzt mit den Labels erklärt, ab sofort werde ich das bei jeder Rezension nutzen. Das kommt sicher auch den kleinen Verlagen zu Gute. Wenn ich sie nenne und vielleicht noch ein zweites Buch dieses Verlags rezensiert habe, findet man das gleich. Die Nachbearbeitung scheue ich noch, da eine Bearbeitung der Rezension immer noch die Formatierung verhaut. Ich werde die nächste Rezension nicht mehr in word vorschreiben sondern gleich im Blog verfassen, mal sehen, ob dieses Formatierungsproblem dann nicht mehr erscheint.
    Ich danke Manuela und Anja für ihre Geduld und Mühen, Schritt für Schrit entwickeln wir/ich uns weiter :)
      
    11.03.2017
    Nochmals ein herzliches Willkommen an meine neue Follower. Ich flippe jedes Mal aus vor Freude, wenn sich die Zahl erhöht. Diesmal Andreas. Leider kenne ich einige von euch garnicht und finde sie auch auf FB nicht. Ihr dürft mich jederzeit anschreiben oder Kommentare hinterlassen, ich freue mich über jeden Kontakt.
     
    08.03.2017
    Immerhin haben wir es geschafft, eine Suchfunktion einzurichten und Manuela hat meine Google Follower extra gepackt. Und ich kann (theoretisch) jetzt die Rezensionen verkürzt einstellen. Soweit ich das in Erinnerung behalte bis zur nächsten Rezension :))
    Lieben Dank für die Hilfe. Ideen habe ich ja Hunderte, nur an der Umsetzung mangelt es :)
      
    04.03.2017
    Ich melde mich für eine Woche ab und werde die 17 Grad und Sonne in Istanbul genießen.
    Hoffentlich komme ich mit einigen Rezensionen zurück. Habt ein schönes Wochenende
     
    25.02.2017 zum zweiten
    ob man kurz vor seinem Geburtstag immer so nostalgische Anwandlungen hat? Ich höre beim Auto putzen gerade Oldies. Those were the dasy may friend..wo sind sie nur hin die Jahre. Letztens habe ich auf facebook meinen damals ersten Freund entdeckt. Der Mann, den ich als erstes geküsst habe. Das ist vierzig Jahre her. Unvorstellbar. Als ich 15 und er 18 Jahre alt waren, haben wir uns sicher nie vorstellen können, wo wie heute sind. Ich weiß noch, dass er gemeint hat, das wäre doch sicher nicht mein erster Kuss gewesen. Natürlich habe ich cool so getan, als hätte ich schon hundertmal geküsst *gg* aber es war mein erster, wirklicher, echter Kuss. So kommen Erinnerungen hoch, wenn man Musik hört. Irgendwie schon schön. Auto putzen ist also entspannend, man kann vor sich hinträumen und darüber sinnieren, was wäre wenn.
     
    25.02.2017
    Ich sollte mein Geschreibsel ab und zu mal durchlesen, das wimmelt ja nur so von Fehlern *seufz*. Immer dann,wenn Ella auf dem Tisch liegt, meine Hand zum schmusen möchte und schubst und schubst und schubst, bis sie ihren Willen bekommt. Heute hat Peter Geburtstag, wir werden fein essen gehen und uns dann Boston anschauen. Mal sehen, wie er ist.
    Lesezeichen und T-Shirt für die LBM sind angekommen, die Vorfreude steigt. ich werrde auf jeden Fall zu Fischer Tor gehen, der Buchkatalog von denen ist ein Paradies für Fantasyfans. Und nein, das ist keine bezahlte Werbung :))) das ist eine Feststellung
    Der Frühling kommt, die Leselust steigt und ich freue mich, meinen SUB abzubauen. Da mein neuer Arbeitsplatz direkt am Rhein liegt, kann ich im Sommer nach Feierabend immer noch am Rhein sitzen und lesen. Optimal.  

    16.02.2017
    eigentlich habe ich ja auch eine Seite für Kinofilme und wir gehen auch oft ins Kino. Aber irgendwie ist das Wochenende einfach zu kurz, um auch noch Filmrezensionen zu schreiben. Besonders schön 2017 fand ich bisher LaLaLand und Hidden Figures. Zum Ende des Jahres gab es natürlich mein Genre satt. Assassins Creed und Rogue One musste man natürlich anschauen. Und nach Rogue One musste man sofort nach Hause und Episode IV schauen :) Ich werde versuchen, in meinem Urlaub etwas nachzuarbeiten. Mal sehen, ob es klappt.
     
    12.02.2017
    Ich sitze am PC und buche und buche und buche. Dieses Jahr wird ein reiselustiges und ereignisreiches Jahr. Über meinen Geburtstag fliege ich erneut zu meiner Mutter. Die alte Dame wird 85 Jahre alt, da sollte man feiern. Für die Reise habe ich mir Armageddon Rock und Fiebertraum zur Seite gelegt und zwei Romane von Anderson. Alles Bücher, die ich schon vor Jahren gelesen habe, die ich aber erneut lesen möchte. Reisen ist ideal für so etwas. Dann habe ich Leipzig gebucht, Zugafhrkarte und Eintrittskarte liegen bereit. Dann bin ich kaum zurück, da geht es in den Osterurlaub und anschließend nach Hamm und Essen, liebe bibliophile Menschen treffen. Ich freue mich auf alle Menschen, die ich treffen werde und hoffe, einige Facebook Kontakte endlich persönlich zu treffen.

    05.02.2017
    a warm welcome to all my visitors from other countries. The last 14 days I have a lot of readers from the united states. I don't ´know why but I'am happy about this. If you have any questions about this blog or a book, please write a comment. This is a place, where we love book, read and discuss them. I hope you will enjoy it.
     
    30.01.2017 
    Mein Blog ist tatsächlich noch zu jung für die Leipziger Messe, schade. Aber Lesezeichen sind in Auftrag und ich werde dann dort die Werbetrommel rühren, dass ich nächstes Jahr hoffentlich eine Bloggerkarte bekomme. Wenn man sich überlegt, ist so ein Ausflug zur Messe wirklich nicht günstig. Fahrkarte, Hotel, Eintritt, Essen. leider reicht das Einatmen des Bücherstaubs nicht aus um satt zu werden :) Was mich im Januar wirklich gefreut hat, ist das Direktanagebot von Torsten Low, eines ihrer Bücher zu rezensieren. Und dann noch ein so schönes Buch. Bisher hatte ich 2017 schöne Bücher, hoffen wir, dass es so weitergeht.

    27.01.2017
    man merkt, dass man alt wird, wenn man die Socken nicht mehr im stehen anziehen kann :)) Der Gedanke ging mir heute durch den Kopf. 
    Ich stelle mir immer noch die Frage, was ich mit Anfragen bei Facebook machen soll, die von Menschen kommen, die ich nicht kenne. Es ist ja auf der anderen Seite eine Anerkenung meiner Rezensionsarbeit aber andererseits begreife ich nicht, was die Menschen dann von mir erwarten. Sie schreiben zwar Fantasybücher aber nicht unbedingt das, was ich lese. Und die Freundschaftsanfrage anzunehmen, nur, um Freunde zu haben, widerstrebt mir. Einer der Aspekte der heutigen zeit ist wohl, im Netz lässig Kontakte zu pflegen. Auch daran merke ich mein Alter :) mir fällt das nicht so leicht.

    18.01.2017
    manche Leser werden sich sicher fragen, warum ich meinen Blog nicht ab und zu verändere oder aktuelle Themen wie die Leipziger Buchmesse, verlinke. Ganz einfach: Ich kann das nicht. Dieser Blog ist nur mit Hilfe von Manuela Hahn entstanden. Ich kann Rezensionen einstellen, Cover einstellen und die Rezensionen mit den Websites der Verlage oder Autoren verlinken. Mehr aber nicht. Ich habe Angst, wenn ich etwas ausbrobiere, dass es den ganzen Blog verreißt. Mich nervt es ja schon, dass sich mitten drin plötzlich die Schriftart ändert (wie bei den Serien zu sehen) und wenn ich einen Fehler korrigieren möchte, es die ganze Formatierung verreißt, plötzlich Abtze enstehen, wo woher keine waren und und und. Sicherlich möchte ich aktueller sein, auch einmal etwas verlosen oder auf besondere Anlässe hinweisen. Aber in erster Linie möchte ich meine Leselust teilen. Das schaffe ich immerhin, wenn ich die Click so sehe, der Rest muss warten, bis sich jemand meiner erbarmt und mir 2 Tage zeigt, was man hier alles bewerkstelligen kann. Es ist also nicht Desinteresse sondern schlichtweg Unvermögen. In meinem Alter lernt man nicht mehr so schnell :) Immerhin bin ich voll beruftstätig, führe einen Haushalt, pflege soziale Kontakte, da bleibt einfach auch nicht viel Zeit, sich damit so auseinander zu setzen, wie man möchte.
    Ich hoffe, ihr bleibt mir trotzdem treu. 
     
    02.01.2017
    Ich wünsche allen meinen Lesern ein wunderschönes und bücherreiches Jahr. Wir hatten Silvester das Thema: Sich dem Alter entsprechend zu benehmen. Was bedeutet das überhaupt? Als meine Mutter in meinem Alter war, hatte sie vier Kinder großgezogen und war schon Großmutter. Ich war am Freitag in Assassins Creed und hatte ein Fan-Shirt an, das mir meine Mädels vor 2 Jahren geschenkt haben. Ich wurde von den sehr jungen Leuten schon etwas merkwürdig angeschaut aber ich stehe dazu, dass ich High Fantasy liebe. Ich spiele zwar keine Spiele aber ich mag die Clips auf youtube von Assassins Creed oder auch Final Fantasy. Soll ich, nur weil ich älter werde, plötzlich Volksmusik hören und zu Tanztees gehen? Wer bestimmt, wann man alt ist? Meine Exkollegin sagte mal zu mir: Du bist so alt wie meine Mutter aber Du bist so verrückt cool. Das empfand ich als Kompliment. Sicherlich sehe ich meinem Alterentprechend auch älter aus aber nichtsdetotrotz liebe ich die gleichen Dinge wie damals. Man wird einfach nur ruhiger, gelassener und entspannter. Der Rest bleibt und ich hoffe, das wird auch noch lange so bleiben. Meine Mutter wird 85 und ich sich, dass ich ihr Percy Jackson Bücher mitbringe und ein paar schöne Fantasybücher. Sie ist somit ein passendes Vorbild. Also macht was ihr wollt, fühlt euch wohl und lasst die Jugend denken, wir hätten alle einen Spleen. Wir rocken das Altersheim mit Linkin Park.

    28.12.2016
    nun ist Weihnachten vorbei und ich bin um einen Stapel Bücher reicher. Irgendwie seltsam, dass man sich über etwas freut, wovon man schon Berge besitzt. Aber die Rente rückt näher und man will ja versorgt sein.
    Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die meinen Blog angelickt haben und mir innerhalb von 9 Monaten knapp 13.000 Clicks beschert haben. Die Resonanz freut mich total. Nun versuche ich, ein Lesezeichen zu basteln. Allerdings ist es schwer Lizenz freie Bilder zu finden und einfach so fremde Menchen bitten, mag ich nicht so gerne. Die Illustrationen von Isabelle Hirtz oder Timo Kümmel sind sehr beeindruckend, so eine Illustration als Lesezeichen wäre natürlich ein Traum.  Aber jetzt habe ich von Nicole ein sehr schönes Drachenbild bekommen, das ich nutzen darf. Ein Anfang.
    Ich wünsche euch allen einen guten Ruscth und alles erdenklich Gute für das Jahr 2017. Gesundheit, Glück, viele Bücher, Erfolg als Schriftsteller, (sofern hier welche mitlesen) oder als Illustratoren (sofern hier welche mitlesen)
    Meine Highlights dieses Jahr waren "Unsterblich" und die Bände von Erikson.
      
    07.12.2016
    sorry aber ich komme im Moment zu nichts mehr. Zuviele Freizeitaktivitäten außer Haus vor Weihnachten. Ich begrüße meine zwei neuen Follower aufs herzlichste und freue mich, dass sie den Weg zu mir gefunden haben. Weihnachten führe ich auch die Gruppentheraphie fort :) Ideen habe ich schon, nur eben gerade kaum Zeit.

    01.12. 2016
    Mir gehen gerade die polemischen Statements und Weiterverbreitungen absolut nerviger Beiträge bei Facebook echt auf den Senkel und ich überlege, ob ich einigen die Freundschaft kündige. Da werden Sachen ungeprüft verbreitet, bei denen man an der Schlagzeile schon erkennen kann, dass es Schwachsinn ist. Witzigerweise warbei zwei unterschiedlichen Beiträgen in weit entferneten Orten das gleiche Phantombild. Denken die Leute nix? Das ist schlimmer als Kettenbriefe und die nerven schon genug.
    Das ist wie nachmittags TV auf den privaten Sendern, da ist auch alles gestellt aber die Leute nehmen das für bare Münze. Wenn eine Person in mehreren Sendungen auftritt und gegesätzliche Ansichten verbreitet (je nachdem, was gerade gewünscht ist) sollte man doch mal merken, dass das alles getürkt ist (Eine Abbitte an die Türken). Und da ich gerade eh am kotzen bin. Ich bin wahrlich nicht religiös oder gläubig. Aber die Ehe ist für mich immer noch ein heiliges Sakrament. Es zeigt die Wertschätzung, Achtung, den Respekt und die Liebe, die man einem Partner entgegen bringt. Diese Sendung im TV, blinde Hochzeit oder wie der Quatsch heißt, ist für mich absolut eine Herabwürdigung des Menschen. Niveaulos, respektlos und einfach nur obszön. Und dann wird im Büro stundenlang darüber diskutiert. Das sind anscheinend Themen, die die Welt bewegen. Ich bin echt fassunglos. Es wird wohl Zeit für ein Armageddon, dann kann Cäsar endlich die Herrschaft übernehmen und einen echten Planeten der Affen schaffen.

     
    25.11.2016
    S. "Meine Name ist Sachmet und ich habe ein Suchtproblem."
    G. "Guten Morgen Sachmet, wie können wir Dir helfen? Worin besteht Deine Sucht?"
    S. "Ich bin Bücher süchtig. Ich verliere mich im Sog der Buchstaben und es kommt wie ein Rausch über mich. Die Fantasiewelt wird von Buchstaben zu Buchstabe realer und ich bin für Mensch und Umgebung verloren, nicht mehr erreichbar. Und je mehr ich konsumiere, desto schlimmer wird dieser Rausch."
    G. "Wir verstehen Dich. Wir kennen die Sucht in all ihren Formen. Du musst Dich davon frei machen, Dich davon lösen. In kleinen Schritten. Fangen wir mit Schritt eins an: Die Reduzierung des Konsums. Wenn Du von der Arbeit nach Hause kommst, greifst Du nicht zu einem Buch sondern zu der Fernbedienung.
    S. "Was ist eine Fernbedienung?"
    G. "Das Gerät, mit dem Du Deinen Fernseher anschaltest.
    S. "Sorry, aber das ist die andere Sucht, die Sucht meines Mannes. "
    G. " Das macht in diesem Fall nichts. Du nimmst die Fernbedienung in die Hand und zappst so lange, bis Du ein für Dich geeignetes Programm findest und konzentrierst Dich mindestens eine Stunde darauf, ohne an ein Buch zu denken."
    S. "Ok, ich werde es versuchen, Danke für eurer Verständnis hier in der Gruppe."

    Zwei Tage später

    S. " Meine Name ist Sachmet und ich bin süchtig.
    G. "Guten Morgen Sachmet, wie ist Dein Wochenende verlaufen. Hast Du unseren Rat befolgt? Warst Du erfolgreich in der Reduzierung Deines Konsums und der Bekämpfung der Sucht?"
    S. " Ich habe mich redlich bemüht und griff nach der Fernbedienung. Ich begann mich durch die Sender zu zappen, als meine mächtige Katze auf meinen Schoß sprang und mir die Fernbedienung aus der Hand stieß. Diese fiel zu Boden. Da ich die mächtige und schmusewillige Katze nicht von meinem Schoß stoßen wollte (da ist sie sehr sensibel) griff ich aus schierer Notwendigkeit zu dem erstbesten Gegenstand, der neben mir lag. Das war mein Buch. Und schon verlor ich mich wieder un den unendlichen Weiten der Welten von Erikson. Ich konnte wirklich nicht dazu. Ich habe mich redlich bemüht, der Sucht zu widerstehen.
    G. "OK, Sachmet, aller Anfang ist schwer und der Wille ist der erste Schritt auf einem langen Weg. Hier ein neuer Ratschlag. Gehe nach Feierabend mindestens eine Stunde spazieren, betrachte die Bäume und lausche den Vögeln. Lass Dich ablenken von den Wundern der Natur. Das ist sicher ein leichterer Schritt als die Fernedienung."
    S. Danke für eurer Verständnis, ich werde diesen Rat umgehend befolgen."    

    Eine Woche später
    S. "Guten Abend, mein Name ist Sachmet und ich bin süchtig."
    G. Und, liebe Sachmet, hast Du den neuen Vorschlag umgesetzt und hast Du durchgehalten?"
    S. "Mhhh, teilweise. Ich ging nach der Arbeit etwas am Rhein entlang spazieren. Die Vögel zwitscherten, leiser Wind säuselte in den Bäumen und die Blätter raschelten angenehm. Da sprang mir eine Bank in den Weg und ehe ich mich versah, saß ich schon und hatte ein Buch in der Hand, das sich heimlich in meine Tasche geschmuggelt hatte. Bei solchen Attacken gegen meine Willenskraft, wie soll ich da widerstehen können?"
    G. "Du scheinst ein schwieriger Fall zu sein, da müssen wir wohl zu stärkeren Maßnahmen greifen. Lasst uns überlegen und ein paar Wege finden, das Problem dieser Sucht in den Griff zu bekommen."
    S. " Danke euch allen, für eure Geduld und eure Mühen, ich bewundere alle Menschen, die es schaffen, sich von ihrer Sucht zu befreien und Widerstand zu leisten. Ich bin so schwach, vergebt mir."
    G. " Da gibt es nichts zu vergeben, liebe Sachmet, wir alle fühlen mit Dir. Nun ein weiterer Lösungsvorschlag. Begebe Dich nach der Arbeit in ein Sportstudio und bleibe mind. 2 Stunden dort. Die Bewegung dort wird dich ablenken und erschöpfen, so dass Du anschließend zu Hause sicherlich sofort einschlafen kannst, ohne nach einem Buch zu greifen." 

    Bei der nächsten Sitzung:
    S. "Guten Abend, mein Name ist Sachmet und ich bin büchersüchtig."
    G. "Hallo Sachmet, erzähl uns von Deiner Woche. Hast Du unsere Idee umsetzen können?"  
    S. " Wie abgesprochen, bin ich nach der Arbeit sofort ins Sportstudio gegangen. Leider waren alle Ausdauergeräte, bis auf den Heimtrainer, besetzt. Der Heimtrainer verfügt aber über so eine schöne, für Bücher geeignete Ablage, dass es vermessen gewesen wäre, diese Ablage nicht für ein Buch zu nutzen und während des Trainings nicht zu lesen. Das versteht ihr doch sicher?" 
    G: Mhhh, Du entwickelst Dich zu einem schwierigen Fall. Wie wäre es, wenn Du öfter soziale Kontakte pflegst und Freunde besucht, statt zu Hause zu lesen."
    S. " Das ist eine gute Idee, ich sehe meine Freunde leider viel zu selten. Dieser Plan wird sofort in Angriff genommen."
    Bei der nächsten Sitzung:   


    15.11.2016
    Die 10.000 sind geschafft und ich Danke euch allen ganz herzlich für den Zuspruch und die Unterstützung. Ich schreibe ja wirklich nur aus Spaß an der Freud' und empfinde das nicht als Stress. Und so lange das Gefühl der Freude daran andauert, mache ich auch weiter. Immerhin existiert  hier ein Zimmer voller ungelesener Bücher, die Aufmerksamkeit verlangen. :)
     
    12.11.2016
    Gestern fragte mich jemand, warum ich die wild cards lese, wenn ich doch George R.R.Martin nicht mag. Ich kann nicht sagen, dass ich ihn nicht mag. Ich mag es aber nicht, wenn Fans 20 Jahre auf die Fortzsetzung einer Serie warten müssen, deren Verfilmung die Buchveröffentlichung nun bald eingeholt haben wird. Die wild cards sind keine Bücher, die GRRM geschrieben hat, sondern er ist der Herausgeber. Es handelt sich um ein Projekt, an dem viele Autoren beteiligt sind und das spannend zu lesen ist. Ich mag auch Armageddon Rock und ich liebe Fiebertraum. Ich mag ja eigentlich auch keine Vampirbücher aber Fiebertraum ist die rühmliche Ausnahme. Es ist kein Buch, in dem sich intellektuelle Frauen in hirnlos schmachtende Weiber verwandeln, die sich einem gut aussehendem Vampir (gibt es auch unatrraktive?) an den Hals (ach nein, die bieten ihren Hals ja an) schmeißen. Es handelt sich um eine wunerschöne Geschichte über einen Kapitän und seinen Mississipi Dampfer, in der eben zufällig Vampire eine Rolle spielen. Also sollte man nie pauschal sagen: ich mag dieses oder jenes nicht, es gibt immer Ausnahmen :)

    11.11.2016
    auch hier für alle, die mitlesen. Die ersten drei Kommentare, nachdem ich 10.000 Clicks erreicht habe, bekommen ein Lesezeichen und ein Fantasybuch als Gewinn. Das ist nicht einklagbar, ich verschicke nicht in das Ausland und nicht an U18 jährige. Alles ist ohne Gewähr und was auch immer man beachten muss. Ich mache das wirklich just for fun, rein privat, weil ich die Resonanz bisher unglaublich toll finde und mich sehr über eurer Interesse freue. Also click and win :)

    06.11.2016
    irgendwie habe ich noch keinen neuen Rythmus für mein Leben mit dem neuen Job gefunden. Dienstags und Donnerstags Sport, Mittwochs nirmalerweise einkaufen, Feitags Kinotag oder Freundetrefftag, Sonntags Vormittags Sport. Irgendwie kommt da die *echte* Freizeit und das Lesen, sowie der Blog einfach zu kurz. Das muss man besser planen können. *seufz*. Aber letztendlich geht es mir viel besser als vorher, ich bin absolut entspannt und enstresst und das sagen auch alle Freunde und Bekannte. Ich hoffe, ich erreiche trotzdem die 10.000 Clicks diesen Monat :)


    29.10.2016
    es war wieder Flohmarktwochenende und wir haben uns alle in Reutlingen getroffen. Mittlerweile ist es einfach schön, die verrückten Männer und Frauen zu treffen, die Bücher lieben, als Bücher zu kaufen. Aber natürlich ging ich nicht ohne Bücher nach Hause. 21 gekaufte und einen Berg geschenkte Bücher. Und das nächste Treffen in Schwetzingen steht schon an. Nach meinen Ausflügen in die Urban Fantasy und zu den Vampiren und Gestaltwandler habe ich endlich wieder ein High Fantasy Buch vor mir liegen. Erikson Band 15. Der Feiertag kommt da sehr gelegen. Und ich wollte dieses Jahr 10.000 Clicks erreichen und das schaffe ich; Dank eurer Hilfe, wohl auch. ich seid toll! 

    15.10.2016
    bei Tauschticket habe ich auch mal wieder Bücher angefordert, obwohl ja tatsächlich kein Bedarf besteht. Aber ich hatte Lust auf ein paar Sherlock Romane und ich habe nur noch einen von Horowitz. Also musste Nachschub her. Fischer Tor hat leider nicht geantwortet, nichtsdestotrotz werde ich mir sicherlich einige der Bücher von dort zulegen. Ansonsten habe ich das Wetter genutzt und mit dem garten zu beginnen. Habe meine Kakteensammlung ins Haus geholt und meine Drachen in Winterschlaf versetzt.
     
    08.10.2016
    man sollte öfter mal surfen. Gerade bin ich über einen Fantasyverlag gestolpert, den ich bisher nicht kannte: Fischer Tor. Dort erscheinen tatsächlich 3 Bücher, die ein must have werden. Das neue Buch von Bernd Frenz (endlich), ein Buch von Guy Gavriel kay und wieder eine schöne Neuauflage von Ursula K.LeGuin. Diesen Verlag sollte jeder im Auge behalten, der Fantasy und SF mag.
     
    07.10.2016
    Immer wieder kommt die Frage auf: Einzelbände oder Serien. Ich bevorzuge ganz klar Serien. Es gibt für mich nichts Schöneres an in fremde Welten einzutauchen, mit den Protagonisten vertraut zu werden und sie als Freunde zu erleben. Wie bei Harry Dresden oder Aral Königsmörder. Wenn der Autor sich dann auch noch die Mühe gemacht hat, eine in sich logische Welt zu erschaffen, macht das Lesen einfach Spaß.
    Ich gebe aber zu, dass auch so Einzelbände wie von Anke, einfach ein kleiner Urlaub vom Alltag sind. 
      
    01.10.2016
    nach 14 Tagen Kreta sind wir wieder zu Hause angekommen. Da ich tatsächlich zu wenig Bücher dabei hatte, musste ich auf den Ebook Reader meines Freundes ausweichen. Und habe festgestellt: Das Ding ist tatsächlich nichts für mich. Mir fehlte das Gefühl von Papier in der Hand, das Blättern zwischen den Seiten, der Blick auf das Cover oder den Buchrücken. Oftmals bin ich versehentlich auf eine Taset gekommen und fand mich irgendwo anders wieder, statt auf der Seite, dich ich lesen wollte :( Aber immerhin konnte ich die Turai Saga beenden, Band 4 ist ja als Papierbuch nahezu unerschwinglich. Euch stehen aslo einige neue Rezensionen bevor. Zieht euch warm an. Danke an alle, die meinen Blog angeschaut haben, auch wenn es nichtes Neues gab.
     
    13.09.2016
    nicht erschrecken, ich bleibe bei High Fantasy und lese gerade Band 3 von Brian Stavley, leider ist das Buch 200 Seiten zu dick und als TB kaum zu handeln. Aber so eine leicht lockere Lektüre wie Mercy passt gerade zum Urlaub und zum Wetter.

    10.09.2016
    nochmals ein herzliches Willkommen an meinen 26. Follower :)) Ich freue mich über jeden, dem dieser Blog gefällt und der meine Leidenschaft für Fantasy teilt. Vom 14.09. an mache ich 14 Tage eine Blogpause, da wir in Urlaub fliegen. Ich werde aber viel lesen und anchließend genug Stoff für Rezensionen haben. Wir werden wandern, gut essen und viel lesen. Am 04.10. beginnt mein neuer Job. Drückt mir alle die Daumen, dass es die richtige Entscheidung war.

    06.09.2016
    ein herzliches Willkommen an meinen neuen Besucher, ich hoffe, Du hast Spaß an meiner Seite. Nachdem es gestern bei FB zu einem Mißverständnis kam, ist mir wieder aufgefallen, dass die deutsche Sprache manchmal nicht einfach ist. Während meine Generation immerhin noch ganze Sätze benutzt, wundere ich mich immer mehr über die jungen Leute, die beginnen SMS deutsch zu reden. Sätze ohne Subjekt, Prädikat und Objekt. Umso mehr freue ich mich über junge Autoren, die mich begeistern können, wie Felix Hänisch. Man sieht, man darf nicht alles über einen Kamm scheren oder verdammen :) 

    04.09.2016
    im Moment sind die Infos etwas zu kurz gekommen. Viel zu tun und dann die Party für ca. 30 verrückte Bücherfans vorbereiten, das hat Zeit gefressen. Habe nicht einmal lesen können. Aber es war wieder wunderbar, lustig, unterhaltsam, sättigend und einfach schön. Ich freue mich immer wieder, so verrückte Leute über das Netz kennen gelernt zu haben. Und dieses Jahre traute sich zwei neue Damen dazu, mutig, mutig. Und sie wollen sogar wiederkommen *lach*. Ich freue mich auf die Party 2017
     
    27.08.2016
    es hat noch jemand den Weg in meine kleine Flucht gefunden. Ani K. Leider sagt mir der Name so garnichts, ich würde mich gerne bedanken und revanchieren. Ich denke mal, Du kommst über fb zu mir? Melde Dich doch dort kurz. Gerade bin ich auf der Hollywoodschaukel eingeschlafen statt zu lesen. Habe leider gerade ein Buch, dass mich so garnicht fesselt, mag aber auch nicht aufhören, da es ein Erstlingswerk ist und ich eine Rezension versprochen habe. Auch wenn sie dann leider nicht so positiv wird. 

    26.08.2016
    nochmals herzlich willkommen, diemal an Weltenwanderer, die den Weg zu mir gefunden hat. Fantasyfreunde finden sich einfach immer. Ich muss aber zugeben, wenn ich mache der Cover sehe, die im Bereich Fantasy laufen, gruselt es mich. Romanticfantasy ist so garnichts für mich. Ich stehe einfach auf High Fantasy, eine gute Queste und eine ambivalente Gruppe von Leuten. Etwas Humor, gerne auch böser Humor und eine spannende Story. Auch bei Askir hat mich dieses Gezicke umd Havald echt nur genervt. ich brauche so etwas in der Fantasy nicht. Dann lieber Eriksonon oder Branderson, gerne auch ein Stackpole, ein Marzi oder ein Tad Williams. Otherland war ja auch bombastisch. Allerdings war das so komplex, dass ich mich nicht in der Lage gefühlt habe, dazu eine Rezension zu verfassen. Jedes Wort wäre zu banal gewesen. 

    22.08.2016
    Eine liebe Freundin ist heute von uns gegangen. Sie war fester Bestandteil unserer TT Truppe, immer gut für verrückte Ideen und Spaß. Wir werden sie vermissen.
     
    21.08.2016
    ein herzliches Willkommen an Catron, ich freue mich sehr, dass wieder jemand den Weg in mein kleines Domizil gefunden hat. Leider mache ich mich 14 Tage rar. Endspurt im Job, bevor ich dann 14 Tage Urlaub habe und am 04.10.2016 meine neue (und hoffentlich letzte) Anstellung antrete. Im Urlaub kann ich dann endlich die Rezensionsbücher lesen, die sich hier stapeln. Ich schulde einigen Autoren eine Entschuldigung für die lange Wartezeit. Ich weiß, man ist ungeduldig, wenn man sein Kind in fremden Händen weiß und darauf hofft, dass es gwürdigt wird.
     
    20.08.2016
    ich werde oft gefragt, was ich an so gewaltigen, sich langsam entwickelnden Epen mag und warum ich z.B. die Ragnor Saga (bis auf die Kommata) und Spiel der Götter gut finde, obwohl sich alles so endlos hinzieht (nicht meine Meinung). Als ich darüber nachgedacht habe, ist mir aufgefallen, dass es mir bei anderen Genre auch so geht. ich mag sich langsam aufbauende Krimis, ohne blutiges Gemetzel, sondern mit ausgefeilten Charakteren. Lord Peter Wimsey ist so einer oder Napoleon Bonaparte oder auch die Figuren von Reginald Hill. Bei Erikson sind es die Einzelschicksale, die den Leser berühren. Würde der Autor nicht so auf die Figuren eingehen, wie er es tut, könnte man die Seesoldaten, die Brückenverbrenner, die 14. Armee etc. überhaupt nicht so würdigen, wie sie es verdienen. Und die kleine, alltäglichen Dinge und Erlebnisse der Protagonisten lassen sie erst echt und menschlich erscheinen. Ich finde, in den kleinen Details liegt die Kunst eines Autors, nicht in epischen Schlachten oder in besonders blutig, ekeligen Mordbeschreibungen.
    Aber das mag jeder anders sehen, es gibt zum Glück Bücher für jeden von uns :)
      
    14.08.2016
    viele werden es ja schon mitbekommen haben, ich krempele mein Leben tatsächlich noch einmal um und beginne am 01.10.2016 mit einem neuen Job. Ich dachte ja, der jetzige Job wäre bis zur Rente geeignet aber leider habe ich gemerkt, dass der Stress, die Anpannung und die Bereitschaft mich zu viele Nerven kosten. Drückt mir bitte alle die Daumen, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe, Mehr Lebensqualität aber weniger Kohle. Zum Glück muss ich kaum noch Bücher kaufen, da ich durch den Blog viele Angebote bekomme, Bücher zu lesen und Rezensionen zu schreiben *lach*. Dafür ist also gesorgt.
    Ich habe einen neuen Follower und heiße sie herzlich hier willkommen.
     
    05.08.2016
    nebenher höre ich die Top 100 Musikliste Juni 2016. Letztes habe ich mir Songs auf den Stick gezogen und dabei festgestellt, dass ich mehr deutsche Songs gekauft habe als englische. Die Texte sind aber gerade auch echt schön. Sowhl die junge Generation bietet etwas zum Nachdenken als auch die alte Generation
    Mark Foster:  

    Die Welt ist klein und wir sind groß
    Und für uns bleibt das so
    Für immer jung und zeitlos
    Wir fliegen weg denn wir leben hoch
    Die Welt ist klein und wir sind groß ,

    Unsre besten Fehler, ich lass sie laminieren
    Pack sie in die Jeans, trag sie nah bei mir
    Lass uns rauf aufs Dach, da ist der Himmel näher
    Ey die Zeit ist knapp, zusammen haben wir mehr
    Wir können das Buch selber schreiben
    Es gibt genug freie Seiten
    Für immer bunteste Zeiten
    Ich weiß für uns wird's so bleiben 

    Oder Udo Lindenberg Plan B
    und ich werde mich nicht ändern
    werd kein anderer mehr sein
    ich habe tausend Pläne
    doch’n Plan B hab ich keinen

    Ich werde mich nicht ändern
    werd kein anderer mehr sein
    weil’s eh schon schwer genug ist
    einfach nur ich zu sein
    einfach nur ich zu sein

    Hey Baby, ich sag Goodbye
    zur Lebensänderungsschneiderei
    ich bin doch kein Schnarcho
     

    Und Astronaut mit Sido und Bourani gefällt mir ebenfalls sehr. Das ist ein wirklich schöner Text zum aufmerken.
      
    03.08.2016
    leider komme ich gerade nicht dazu, viel zu schreiben. Der Frühdienst nimmt immer den ganzen Tag ein und Abends bin ich zu müde, um online zu gehen. Ich lese noch die Ragnor Saga, danach werde ich meinen SUB beanspruchen, da die Rezensionsbücher irgendwo bei der Post hängen. Mal sehen, was mir in die Hände fällt, wenn ich in den Regalen stöbere. 
    Ich begrüße ganz herzlich meinen neuen Follower, Patricias Mama, jetzt bin ich nicht mehr die Älteste hier **lach*
      
    27.07.2016
    Mit eurer Hilfe habe ich 5000 Clicks erreicht und ich freue mich riesig über die Resonanz. Wen ich allerdings Blogs sehe, die über 100.000 Clicks haben, habe ich noch viel Arbeit vor mir. Zur Zeit lese ich Quasarmagie von Jürgen Friemel. Bei so viel Eigenwerbung in FB war ich einfach neugierig. Es sind 2 Asimov unterwegs und der neue Erikson ist erschienen. Da habe ich also reiclich Nachschub. Ab nächste Woche ist allerdings wieder viel Arbeit angesagt, ich hoffe, ich habe dann Zeit zum lesen. Und dann ist ja Partytime :) Ich freue mich darauf, ein Haufen Bibliophiler auf einen Haufen.

    24.07.2016
    sodele, zuck aus Berlin. Wir haben viel Kultur genossen und sicher 60km gelaufen. Natürlich haben wir Tanz der Vampire gesehen. Diesmal mit Jan Amman, das war sooooooooo *seufz*. Er ist eben einer der Besten, die wir gerade haben. Neben Chris Murray, Thomas Borchert und Ethan Freeman. Dann waren wir noch im Medicus in Fulda, sehr empfehlenswert und gut gemacht.
     
    13.07.2016
    ich habe mir überlegt, doch noch etwas zu ändern. ich werde die extra Seite für Richard Schwartz löschen. Dafür füge ich eine Seite über meine Lieblings SF-Und Fantasy Serien ein. Aber erst alles übernächste Woche, eine Woche werde ich nur lesen und bummeln und faulenzen. 

    10.07.2016 
    nachdem es jetzt so gut läuft, muss ich leider eine kleine Pause einlegen. Nächste Woche habe ich sehr lange Arbeitstage und am Samstag fahren wir dann für 8 Tage nach Berlin. Natürlich habe ich dann viel Zeit zum lesen und werde nach dem urlaub sicher neue Rezensionen einstellen können. Heute hatte ich unglaubliche 197 Click, ich weiß, für alte Hasen ist das wenig aber ich freue mich wie Bolle.

    09.07.2016
    so langsam freue ich mich über den Blog. Ich dachte ja, es kommt auf die follower an aber Martina sagte mir, ich solle mal auf die Klicks schauen. Und die liegen täglich bei 30-40. Leute, ich danke euch. Gestern kam auch das erste Buch direkt von einem Verlag. Ohne das ich angefragt habe. Und ich habe 10 Fragen über mich und meinen Blog beantwortet, das kleine Interview wird dann online gestellt, vielleicht bekomme ich dann etwas Feedback. Ein ganz dicker Knuddler an Manuela, ohne die ich das ncht geschafft hätte. Manchmal denke ich, bei einem 50 Stunden Job wird das hier zuviel. Aber noch überwiegt der Spaß und die Freude

    02.07.2016
    bin heute fremd gegangen und habe mir zwei TV Serien bestellt. Und natürlich auch zwei Bücher, wäre ja sonst langweilig. Ich möchte mir Asimov als Neuausgabe ins Regal stellen und habe die nächsten beiden Bände der neuen Heyne Ausgaben bestellt. Einfach und schlicht aber sehr schön. 
     
    24.06.2016
    Aufgrund von Hochwasser und Schlamm im Keller entfällt dieses Wochenende der Blog. Hatte nicht einmal Zeit zu lesen :(

    21.06.2016
    Leider hat mich der Alltag gerade im Griff und ich hocke 12 Stunden im Büro. Daher komme ich gerade nur am Wochenende dazu, hier zu schreiben. Meine nächste Lektüre ist der zweite Band von Nils und Daniel Thiering schickt mit seinen Band drei, auf den ich schon lange warte. Band eins und zwei waren ja wirklich spannend und allein die Cover sind schon einen Punkt wert. Eine optisch schöne Ausnahme im Bereich Fantasy. Die Verlage haben ja wohl die schattenhafte Kapuzengestalt als Dauercover eingekauft, meint man.
      
    17.06.2016
    Nachdem ich eine harte Arbeitswoche hinter mir habe, kann ich mich endlich wieder dem Blog und den sozialen Kontakten widmen. Ich war bei Tigercat, die ebenfalls einen schönen Blog betreibt und sie hat mir noch ein paar Sachen gezeigt, die ich eventuell verbessern kann. Ich beginne jetzt mit dem Einstellen der Rezensionen von fantasybch.de. Das sind alles Bücher, die ich über diese Seite zum rezensieren erhalten habe. Da ich diese Rezensionen nur dort einstellen darf, habe ich die Erlaubnis eingeholt, einen Teil hier zu kopieren und mit einem Link zu verknüpfen, der den Leser zu die vollständigen Rezension von fantasybuch.de weiterleitet. Mein  Nick dort lautet Sachmet, ich freue mich, wenn ihr dem Link folgt und die Rezension komplett lest. Auch über Feedback hier würde ich mich total freuen, es fehlt noch etwas Leben hierund konstruktive Kritik ist stets willkommen.
     
    12.06.2016
    Habe zwei Bücher von deutschen Newcomern gelesen und habe beide Bücher gerne gelesen. Es gibt also immer etwas Neues auf dem Markt. Ich werde jetzt mal Musik und Kinofilme ergänzen, irgendwie hat man einfach zu wenig Zeit, hier alles korrekt zu pflegen.
      
    07.06.2016
    hat zwar nix mit lesen zu tun :) aber gestern waren wir bei BAP. Es gibt Bands, die schaffen es auch noch nach über 30 Jahren, die Leute vom Hocker zu reißen. Warum der Saal bestuhlt war haben sich wohl alle gefragt.
    Ich habe Nils Nöske beendet und den neuen Booktian auch. Rezensionen schrreibe ich dann am Wochenende dazu. Beide gut zu lesen.
     
    04.06.2016
    Ich habe eine neue Seite hinzugefügt, die ich Sherlock Holmes genannt habe. Mittlerweile gibt es ja viele Autoren, die Romane mit dieser schillernden literarischen Figur veröffentlichen. Und ich bin süchtig danach. Ob Film. TV Serie oder Bücher, ich konsumiere einfach alles. Einige Autoren und Regisseure gehen sehr eigene Wege, nichtsdestrotz macht es Spaß, diesen neuen Wegen, die der berühmte Dedektiv beschreitet, zu folgen.
     
    01.06.2016
    Leider hat mich die Arbeit diese Woche voll im Griff und ich komme nur am Wochenende zum einstellen. Bitte bedenkt nocmals, dass die Rezensionen hier total subjektiv sind und nicht die Meinung der Gesamtheit widerspiegeln. Von einem Buch, dass ich nicht mag, wird jemand anders sicher begeistert sein. Lasst euch bitte nicht davon abhalten, in ein Buch zu schnuppern, das ich nicht so gerne gelesen habe. Vielleicht entgeht euch etwas.
     
    28.05.2016
    Werde hute mal meine Songs ergänzen und die Serien komplettieren.  Habe jetzt zwei Angebote über Bücher bekommen. Das reicht ja auch, man will sich ja nicht stressen, zumal ja die Büchern von Adrains Seite Vorrang haben. Aber ich habe mich über den ersten Kontak sehr gefreut. Und über 3 neue Follower. Danke für die Unterstützung.
     
    26.05.2016
    ich habe mich jetzt bei einigen Verlagseiten angemeldet und auf Seiten, bei denen man Rezensionsexemplare anfordern kann. Rezi-Suche zum Beispiel. Man wird immer gefragt, seit wann der Blog existiert und wieviele Leser man hat. Da habe ich wohl verloren. Aber jeder fängt ja mal klein an. Drückt mir die Daumen.
     
    25.05.2016
    Und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr der Seite auch folgt und nicht nur heimlich mitlest :)) Stelle auf jeden Fall immer spätestens am Wochenende etwas ein, wenn ich Zeit habe auch unter der Woche. Bis die Rezensionen, die ich abgespeichert habe, alle aufgebraucht sind. Die reichen aber sicher für 6 Monate, da ich die letzten 2 Jahre sehr fleißig war. Auch über Musiktipps oder Diskussionen würde ich mich freuen.

    24.05.2016
    es ist unheimlich interessant, über die Vergangenheit nachzudenken, welche Songs und LP's mich wann begeistert oder welche Bücher ich alles gelesen habe. Da gräbt man tief in der Mottenkiste, kann ich nur jedem empfehlen.  

    23.05.2016
    ich habe einen neuen follower und weiß nicht, wer das ist *lach*. Immerhin schon 11. Manuela hat mir einen neuen Hintergrund gemacht, das Layout vorher war nicht so optimal. Ich hoff, es gefällt euch so besser. 

    22.05.2016
    Hallo,
    hier werde ich berichten, was täglich so anfällt oder mir einfällt.
    Zur Zeit lese ich den fünften Band: Brücke der Gezeiten. Obwohl ich Anfang sehr begeistert war, zieht es sich ab Band 5 doch etwas in die Länge. Bisher hat es wirklich nur Steven Erikson geschafft, mich zwölf Bände lang zu fesseln. Brandon Sanderson hat ja so einen gewaltigen Zyklus noch nicht geschrieben, er fesselt mich auch mit jedem Buchstaben.
    Um meinen Blog etwas Schwung zu geben, habe ich heute drei Verlage angeschrieben. Nur bei Edition Phantasia traue ich mich nicht. 
    Als DVD Serie bin ich nun bei arrow Staffel zwei. Vieles ähnelt dabei wirklich zu sehr an Batman und ich weiß nicht so genau, was ich nun besser finde soll. 
    Leider kann ich meistens nur am Wochenende etwas hier einstellen. Ich habe aber noch sicher 200 Rezensionen auf Halde, so dass dieses Jahr gesichert ist. Ich überlege, eine Klassiker Ecke einzurichten und dort SF und Fantasy der 80er Jahre einzustellen. Nur was sind Klassiker? Die Bände von Asimov erscheinen ja jetzt in einer schönen Ausgabe wieder neu und sind immer aktuell. Sagt mal was dazu.
    Ich werde, wie Manuela auch, eventuell mal Verlosungen machen. Aber erst, wenn das hier runder läuft.

    Kommentare:

    1. Huhu Petra,

      Dein kleines Tagebuch finde ich echt klasse, macht Spaß zu lesen und Dein Blog wächst und gedeiht! Liebe Grüße Kerstin

      AntwortenLöschen
    2. Liebe Petra,
      herzlichen Glückwunsch zu den 10.000!
      Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Spaß beim Bloggen und freue mich über viele neue tolle Buchempfehlungen (mein armer SUB *jammer*)
      LG
      Martina

      AntwortenLöschen